BVB-Transferoffensive :Nach Hummels: Schlägt der BVB auf dem Transfermarkt noch mal zu?


Gerücht Borussia Dortmund hat bereits über 100 Millionen Euro auf dem Transfermarkt ausgegeben und seine Mannschaft zur neuen Saison verstärkt. Schlagen die Schwarzgelben nun nochmal zu?

  • Fussballeuropa RedaktionFreitag, 21.06.2019
Foto: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com
Anzeige

Thorgan Hazard, Julian Brandt, Nico Schulz und zuletzt Mats Hummels: Der BVB klotzt auf dem Transfermarkt, um in der neuen Saison Bayern München anzugreifen.

Brandt, Reus, Götze, Alcacer, Sancho, Hazard: Vor allem in der Offensive hat BVB-Coach Lucien Favre nun zahlreiche Optionen mit Hochkarätern auf allen Positionen - die Wechselkandidaten Andre Schürrle, Maximilian Philipp und Shinji Kagawa gar nicht mitgezählt.

Borussia Dortmund scheint noch einen weiteren Neuzugang für seine Offensivabteilung ins Visier zu nehmen.

Laut YAHOO SPORTS FRANCE sind die Schwarzgelben an Alassane Pléa (26) von Borussia Mönchengladbach interessiert.

Der Mittelstürmer war im vergangenen Sommer für 22 Millionen Euro aus Lille zu den Fohlen gekommen und hatte in seiner Debütsaison 12 Bundesliga-Treffer erzielt.

Plea ist an Gladbach allerdings noch langfristig (bis 2023) gebunden. Ein Vereinswechsel scheint wenig wahrscheinlich.

Sportdirektor Max Eberl dürfte wenig Interesse haben, nach Hazard auch seinen Top-Torjäger an Dortmund zu verlieren…

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige