Real Madrid :Nach James-Aufruhr: Zinedine Zidane rudert leicht zurück

james rodriguez 2017 2
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Zinedine Zidane hat sich während der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen den FC Granada (2:1) nochmals zur hochbrisanten Causa James Rodriguez geäußert.

"Er ist ein wichtiger Spieler. Ihr könnt dazu ruhig eure Meinung haben", sagte der Chefcoach von Real Madrid im Verlauf der Presserunde. Natürlich wollte Zidane damit etwas das Feuer aus seinen Worten nehmen, die er am vergangenen Freitagabend gewählt hatte. Dort hatte er nämlich offengelassen, ob er James nochmals aufbieten werde.

"Er hat heute Geburtstag und die Hauptsache ist, ihm zu gratulieren. Einige Spieler machen dies lieber als andere. Ich für meinen Teil werde allerdings keinen Spieler vernachlässigen", betonte Zidane. James wurde am Sonntag 29 Jahre alt.

zinedine zidane 2020 01 009
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com

Hintergrund


Jeder seiner Profis sei wichtig und trage einen Teil zur Mannschaft bei. "Ich weiß nicht, ob er mit nach Granada reisen wird", sagte Zidane. Inzwischen ist klar, dass es James nicht ins Spieltagsaufgebot schaffte. Real gewann auch ohne den Südamerikaner das neunte Spiel in Serie und steht vor dem Titelgewinn.

Angesichts seines 2021 auslaufenden Vertrags soll James Real in wenigen Wochen verlassen. Über wirklich seriöse Gespräche mit anderen Klubs wurde bislang allerdings nicht berichtet. Aus Spanien, Italien und England soll Interesse bestehen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!