FC Barcelona :Nach Juve-Wechsel: Kluivert mit Seitenhieb gegen Matthijs de Ligt

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Seit Juli ist Patrick Kluivert zurück beim FC Barcelona, amtet dort als Leiter der Nachwuchsabteilung.

Barça war im Sommer einer der Klubs, der hochgradiges Interesse an Matthijs de Ligt vermeldet hatte. Kluivert gibt gegenüber der MUNDO DEPORTIVO an, dass er die Verpflichtung seines Landsmanns begrüßt hätte.

"Natürlich ist de Ligt ein toller Verteidiger, aber am Ende hat er eine Entscheidung getroffen", erläutert der La-Masia-Boss, um etwas pikante Worte anzufügen: "Ich denke, er bereut es ein wenig, aber es ist jetzt, wie es ist."

Man müsse im Leben Entscheidungen treffen, die manchmal richtig und manchmal falsch seien: "Daraus muss man lernen." Ob de Ligt tatsächlich damit hadert, steht auf einem anderen Blatt.

Der 20-Jährige hatte in seinen ersten Wochen bei Juventus Turin zwar den ein oder anderen Wackler drin.

Inzwischen hat sich de Ligt allerdings stabilisiert. Was dem 21-fachen Nationalspieler zusätzliche Sicherheit gibt, ist das Vertrauen von Juve-Coach Maurizio Sarri.

Bis auf wenige Pausen kommt de Ligt in der laufenden Saison auf zwölf Pflichtspiele, die er allesamt über die volle Distanz bestreiten durfte. Im Auswärtsspiel gegen den FC Turin (1:0) gelang dem 85-Millionen-Mann sogar der wichtige Siegtreffer.

» "Mein bestes Tor" - Luis Suarez feiert seinen Wahnsinns-Treffer

» Lionel Messi enthüllt: Jedes Jahr bekomme ich Angebote

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige