Liverpool :Nach Klopp-Kritik: Berbatov springt Diego Simeone zur Seite

jurgen klopp 2020 126
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Liverpool ist raus. Der Titelverteidiger scheiterte nach Verlängerung im Achtelfinale gegen ultradefensive Colchoneros aus Madrid.

Jürgen Klopp schimpfte nach der Partie: "Die Art, wie sie spielen - ich kapiere es nicht, aber so ist das Leben."

Diego Simeone nahm die Sache gelassen, erklärte: " Wir versuchen, die Defizite des Gegners zu nutzen. Das machen wir. Und wir versuchen zu gewinnen."

Dimitar Berbatov, einst als Stürmer bei Liverpools Erzrivale Manchester United unter Vertrag, hat Klopps Kritik nicht gerne gesehen.

"Jürgen hat Atletico zu Unrecht als defensiv kritisiert. Simeone entscheidet, welchen Stil er für sein Team will", erklärte der ehemalige Weltklasseangreifer gegenüber BETFAIR.

Hintergrund


"Liverpool wusste genau, wie Atletico spielen würde, und trotzdem konnten sie sie nicht schlagen", so Berbatov weiter: "Simeone muss sich nicht darum kümmern, was Klopp sagt, und sich auf seine Methoden konzentrieren."

Zudem gebühre Diego Simeone großer Respekt für das Geleistete in den vergangenen Jahren: "Er hat Atletico mit diesem Stil zweimal ins Champions-League-Finale geführt und bedroht sogar die Hegemonie von Real Madrid und Barcelona in LaLiga."

Simeone habe Atletico Madrid seit dem Einstieg 2011 zu einer "echten Maschine gemacht. Deshalb sollte ihn niemand beschuldigen, an seinen Methoden festgehalten zu haben."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!