Champions League :Nach Königsklassen-Gala: Pep Guardiola stapelt tief

Foto: Stef22 / Dreamstime.com
Anzeige

Die nächste Runde soll nur Durchgangsstation sein auf dem Weg ins Finale in Madrid. Doch Pep Guardiola mahnt.

"Wir sind in der Champions League ein junger Verein, denn der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte ist ein Halbfinale und der zweitbeste ist das Viertelfinale", so der Katalane nach dem Kantersieg.

"Vergleichen Sie das mit Real Madrid mit 13 Titeln oder Barcelona, ​​Liverpool, Juventus. Wie viele Titel haben sie - sechs, sieben, acht?"

Natürlich wolle man weit kommen, kündigt Guardiola an. Allerdings könne man bei einem Scheitern im Viertelfinale nicht von einem Desaster sprechen.

"Ich mag es nicht, wenn es eine Katastrophe genannt wird, wenn man im Achtelfinale oder Viertelfinale raus muss. Das ist nicht fair", so der Ex-Barça-Coach.

"Gegen unglaubliche Top-Mannschaften kann man verlieren. Real Madrid ist aus, PSG ist raus und heute ist Atletico Madrid rausgeflogen", erinnert der 48-Jährige an das Favoritensterben.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige