Anzeige

Juve vs. Inter :Nach Lukaku und Tonali: Neuer Transferkampf zwischen Inter und Juventus

sandro tonali 2
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Anzeige

Inter Mailand und Juventus Turin sind in jüngerer Vergangenheit und Gegenwart die beiden Giganten des italienischen Fußballs.

Während Inter 2010 das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League holte, gewann Juve achtmal in Serie den Scudetto und kam zweimal ins Champions-League-Finale.

Beide Großklubs streiten sich derzeit um die Verpflichtung von Sandro Tonali (20) von Brescia Calcio. Inter Mailand soll auf der Pole Position stehen.

romelu lukaku 2020 8
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Die Nerazzurri hatten sich im vergangenen Sommer bereits bei Romelu Lukaku durchgesetzt, der ebenfalls bei Juventus auf dem Zettel stand.

Nun bahnt sich ein weiterer Transferkampf der Schwergewichte an. Dem DAILY EXPRESS zufolge sind beide Giganten an Marcos Alonso (29) vom FC Chelsea interessiert.

Der Linksverteidiger steht an der Stamford Bridge noch bis 2023 unter Vertrag, darf dem Vernehmen nach aber gehen, wenn die Ablöse stimmt. Unter Cheftrainer Frank Lampard kam er bisher erst elfmal zum Einsatz.

marcos alonso 2018 3
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Inter-Coach Antonio Conte (50) kennt den Spanier bestens, trainierte ihn bei Chelsea von 2016 bis 2018. Das gleiche kann auch Maurizio Sarri von sich behaupten. Er coachte Alonso von 2018 bis 2019.

Die Serie A wäre für Marcos Alonso keine unbekannte Liga. Er stand bereits beim AC Florenz unter Vertrag, wurde auf Wunsch von Conte 2016 für 23 Millionen Euro aus seinem Vertrag herausgekauft.

Aber womöglich bleibt der Spanier auch in der Premier League. Das bald neureiche Newcastle United soll sich englischen Medienberichten zufolge mit dem 29-Jährigen beschäftigen.

Folge uns auf Google News!