Anzeige

Real Madrid :Nach Mallorca-Abstieg: Wie geht es für Takefusa Kubo weiter?

takefuso kubo 2020 6001
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

RCD Mallorca steht nach dem sensationellen Durchmarsch von der dritten in die erste Liga in den beiden vergangenen Jahren als Absteiger in der Primera Division fest.

Nach der 1:2-Pleite gegen Granada am Donnerstag kann sich der Inselclub am letzten Spieltag nicht mehr retten. Der Abstieg wird zu einigen Abgängen führen, unter anderem Chefcoach Vicente Moreno wird RCD verlassen. Auch Takefusa Kubo wird gehen.

Die Leihgabe von Real Madrid war einer der Lichtblicke, er ist in der Segunda División nicht zu halten. Doch wie geht es für den 19-Jährigen weiter? Zahlreiche LaLiga-Vereine interessieren sich für eine Ausleihe.

Auch Top-Klubs aus dem Ausland - Manchester City und Paris Saint-Germain werden gehandelt - sind an Takefusa Kubo interessiert. Real Madrid will den Youngster aber nicht verkaufen.

Geht es nach Vicente Moreno, dann sollte Kubo in der neuen Saison bereits eine Chance von Zinedine Zidane erhalten und in der ersten Mannschaft von Real Madrid Einsatzzeit bekommen.

"Ob sich Kubo bei Real Madrid durchsetzen wird? Ohne Zweifel", erklärte der Übungsleiter. "Heute ist er ein viel besserer Spieler als bei seiner Ankunft auf Mallorca. Und er hat noch großes Entwicklungspotenzial." Kubo könne ein "großartiger Spieler" werden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige