Anzeige

Paris Saint-Germain :Nach Mauro Icardi: Schnappt sich PSG auch Camavinga und Milinkovic-Savic?

sergej milinkovic savic 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Anzeige

Real Madrid, Barcelona, Bayern München, Borussia Dortmund, Manchester United: Die Liste der Verehrer von Eduardo Camavinga (17) ist lang. Und sie wird noch länger.

Wie LE 10 SPORT berichtet, ist nun auch Paris Saint-Germain heiß auf den Mittelfeldregisseur von Stades Rennes. PSG ließ den 17-Jährigen dem Onlineportal zufolge bereits mehrfach unter die Lupe nehmen.

Camavinga ist aber offenbar nicht das einzige Transferziel des französischen Meisters für die neue Saison. Sergej Milinkovic-Savic (25, Vertrag bis 2024) von Lazio Rom soll auf dem Einkaufszettel von Chefcoach Thomas Tuchel und Sportdirektor Leonardo stehen.

sergej milinkovic savic 2019 12
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Während Stade Rennes für Camavinga 75 Millionen Euro Ablöse aufruft, fordert Lazio-Präsident Claudio Lotito für Milinkovic-Savic sogar mindestens 100 Millionen Euro.

Eine dreistellige Mio-Summe wird PSG für den Serben aber aller Voraussicht nach nicht bieten. Laut LE 10 SPORT würde PSG 60 Millionen Euro auf den Tisch legen.

Paris Saint-Germain hat für die kommende Saison bereits einige Millionen auf den Tisch gelegt. Mauro Icardi wurde für 50 Mio. Euro fest von Inter Mailand verpflichtet, Alex Telles (27) vom FC Porto soll ebenfalls kurz vor einem Wechsel in den Parc des Princes stehen.

Als Ablösesumme für den brasilianischen Linksverteidiger werden Medienberichten zufolge 25 Millionen Euro Ablöse veranschlagt.

Folge uns auf Google News!