Anzeige

FC Barcelona :Nach Messis Kritik: Dani Alves legt den Finger in die Wunde

lionel messi dani alves 2010
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com
Anzeige

Lionel Messi (33) ließ nach der verlorenen Meisterschaft seinem Frust freien Lauf. Man habe die Fans enttäuscht und müsse viel verbessern, sonst sei im Achtelfinale in der Champions League Endstation, so der fünffache Weltfußballer unter anderem.

Ein alter Weggefährte des Argentiniers meldet sich nun zu Wort. Dani Alves. Der Brasilianer hat volles Verständnis für Messis Ärger.

"Leo ist ein geborener Gewinner. Er mag es nicht zu verlieren. Wenn das Team verliert, ist es normal, dass er wütend wird, er will immer gewinnen. Genau wie ich. Wir wollen immer gewinnen", erklärte der ehemalige Rechtsverteidiger des FC Barcelona.

dani alves 21
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Dani Alves hatte von 2008 bis 2016 für Barça gespielt. Über Juve und Paris Saint-Germain landete er im vergangenen Sommer beim FC Sao Paulo. Das Geschehen in Barcelona verfolgt er nach wie vor genau. Die Entwicklung der Mannschaft gefällt ihm scheinbar nicht.

Dani Alves: "Barça fehlt die Identität, die man immer hatte"

Dani Alves: "Was Barça fehlt, ist die Identität, die man immer hatte. Die unter Ronaldinho da war, die unser Barça hatte. Die Identität eines Teams, das 90 Minuten, 100 Minuten oder 150 Minuten dominiert."

Dani Alves sieht beim von Real Madrid entthronten spanischen Meister nicht mehr viel von der Barça-DNA. "Barça ist für die Menschen da, sie sollen die Spiele genießen. Für mich sieht Barça mittlerweile wie jede andere Mannschaft aus."

Was Barcelona fehlt? Dani Alves meint es zu wissen. "Messi braucht Unterstützung. Messi ist das Hauptgericht. Wir waren die perfekten Zutaten für diesen Teller. Jetzt habe ich Gefühl, dass er alles alleine machen muss. Aber man muss sich in Erinnerung rufen, dass auch er nur ein Mensch ist."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!