Arsenal :Nach Özils Tweet: China streicht Arsenal-Partie aus dem Programm

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Arsenal hatte sich von der auf Twitter veröffentlichten Stellungnahme Mesut Özils bereits distanziert.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler hatte sich für die Uiguren stark gemacht, die in China unterdrückt werden.

Özils Tweet blieb allerdings nicht ohne Folge, zumindest für die chinesischen Fußballfans.

Laut GLOBAL TIMES verbannte der Staatssender CCTV das Spiel zwischen dem FC Arsenal und Manchester City kurzerhand aus dem Programm.

Am Ende war es vielleicht sogar besser, dass die Arsenal-Fans aus dem Reich der Mitte ihre Stars nicht vor dem Bildschirm verfolgen konnten.

Die Gunners unterlagen ManCity nach einer schwachen Leistung mit 0:3. Auch unter Interimstrainer Freddie Ljungberg (ein Sieg aus fünf Pflichtspielen) kehrte der Erfolg nicht zurück.

In der Liga belegt Arsenal den enttäuschenden 9. Tabellenplatz. Immerhin stehen die Gunners in der Europa League in der Zwischenrunde. Dort trifft der letztjährige Finalist auf Olympiakos Piräus.

» Mesut Özil voll des Lobes für Mikel Arteta

» Reichster Afrikaner will Arsenal kaufen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige