Niederlage gegen Valencia :Nach Pleite: Marc-Andre ter Stegen sieht viel Arbeit

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Marc-Andre ter Stegen war am Samstagnachmittag noch einer der besseren Akteure des FC Barcelona.

Neben einigen Chancen vereitelte der Barça-Torhüter einen von Maxi Gomez getretenen Elfmeter.

Die 0:2-Niederlage beim FC Valencia konnte am Ende aber auch der deutsche Schlussmann nicht vereiteln.

Ter Stegen stand den anwesenden Reportern im Anschluss an die unzufriedenstellende Partie Rede und Antwort.

"Die Wahrheit ist, wir hatten nicht wirklich so viele Chancen. Wir wollten versuchen, ihnen einen Stoß zu versetzen, aber wir müssen uns in verschiedenen Aspekten verbessern", sagte ter Stegen.

In solchen Spielen müsse man immer darauf achten, was die Mannschaft gut und was sie schlecht gemacht habe.

Anzeige

"Wir müssen weiter hart arbeiten, um das gewünschte Niveau zu erreichen", erklärte der deutsche Nationaltorhüter.

Im Achtelfinale der Copa del Rey kommt es am Donnerstagabend (19 Uhr) zum Aufeinandertreffen mit CD Leganes.

Da sich Ersatztorhüter Neto am Knöchel verletzte, dürfte ter Stegen erneut zwischen den Pfosten stehen.

Anzeige