Atletico Madrid :Nach Pokal-Blamage: Diego Simeone erhält Rückendeckung

Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Bei Atletico Madrid läuft es derzeit nicht rund. In der Primera Division sind die Colchoneros nur Fünfter. Und kein Spitzenverein in Spanien schießt so wenig Tore wie der Hauptstadtklub.

Bereits neun Unentschieden und drei Pleiten musste man aufgrund er Offensivschwäche hinnehmen.  Zuletzt flog Atleti sogar gegen den Drittligsten Cultural Leonesa aus dem Pokal.

Diego Simeone erklärte nach dem blamablen Aus umgehend, dass er keineswegs amtsmüde sei. Jetzt bekommt er Rückendeckung aus dem Vorstand.

"Alle Teams haben mal schlechte Spiele und ich glaube, dass die Kritik an Simeone unfair ist", sagte Präsident Enrique Cerezo gegenüber ONDA CERO.

Diego Simeone ist seit Ende 2011 Chefcoach von Atletico Madrid. Er führte den Klub aus dem Mittelfeld der Tabelle in die Spitzengruppe und regelmäßig in die Champions-League-Gruppenphase.

Anzeige