Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Real Madrid :Nach Provokation: Gareth Bale droht lange Sperre

  • Fabian Biastoch Freitag, 15.02.2019

Weil Gareth Bale im Madrider Derby die Fans von Atletico provoziert haben soll, ermittelt nun der spanische Verband gegen ihn. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine lange Sperre.

Werbung

"In der 73. Minute des Spiels, als Gareth Bale das dritte Tor seines Team gemacht hat, waren einige Buhrufe zu hören während seines Jubels", heißt es in einem Statement des Verbandes.

Und weiter: "Und er hat daraufhin seinen Arm in Richtung Kopf bewegt als ein Signal der Provokation in Richtung Fans. Es war möglicherweise eine obszöne Geste, als er seinen anderen Arm nahm und ihn auf den rechten Arm schlug."

Nun muss der RFEF entscheiden, ob es sich tatsächlich um eine absichtliche Provokation seitens Gareth Bales gehandelt hat.

Sollten sie dies bejahen, droht dem Waliser laut MARCA eine Sperre von bis zu zwölf Partien. Mindestens jedoch vier Spiele.

Sollte es sich jedoch nicht um Absicht handeln, könnte die Sperre geringer ausfallen.

Dann müsste der Mittelfeldspieler mindestens eine, höchstens jedoch drei Begegnungen auf der Tribüne verbringen.

Werbung

Real Madrid

Weitere Themen