Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Nach Rücktritt:Andres Iniesta macht sich um Zukunft der Furia Roja keine Sorgen

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 05.07.2018

Ex-Barça-Star Andres Iniesta (34) hat sich nach seinem letzten Spiel im Trikot der spanischen Nationalmannschaft mit einem emotionalen Brief verabschiedet.

Werbung

Der 34-Jährige nimmt nach 136 Spielen für die Furia Roja Abschied, das verlorene Achtelfinale bei der WM gegen Russland war sein letztes Länderspiel.

Sein Debüt hatte der technisch begnadete Mittelfeldspieler 2006 gefeiert, 2010 schoss er Spanien zum WM-Titel.

"Es war ein Vergnügen, all diese Jahre mit Euch zu teilen", erklärte der Welt- und Europameister und dankte den Fans für "Vertrauen, Unterstützung und Zuneigung".

"Ich hatte das Glück, großartige Trainer zu erleben, mit besonderer Liebe zu Luis Aragones, der mich in meinem Albacete (Iniestas Heimat, Anm. d. Red.) debütieren ließ und mit dem wir die erste Europameisterschaft in einem Traumturnier gewonnen haben."

Aragones hatte die Furia Roja zum ersten EM-Titel geführt und war dann 2008 zurückgetreten.

Trainer-Beben in Spanien: Xavi schießt gegen Real Madrid

Vicente Del Bosque übernahm und führte Spanien zu einem weiteren EM-Titel und dem WM-Triumph.

Bei der WM 2014 war Spanien in der Vorrunde gescheitert, bei der EM 2016 schied die Furia Roja gegen Italien aus. Danach übernahm Julen Lopetegui.

Bei der WM 2018 folgte nun das Aus im Achtelfinale gegen Russland. Andres Iniesta macht sich aber keine Sorgen um die Zukunft der Seleccion.

Iniesta: "Ich bin jetzt ein Fan und werde sie bedingungslos unterstützen. Ich habe keinen Zweifel, dass das, was kommt, wunderbar ist. Die Spieler sind beeindruckend."

Werbung

FC Barcelona

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen