Foto: Review News / Shutterstock.com

Liverpool :Nach Schiri-Schelte: FA ermittelt gegen Klopp

  • Fabian Biastoch Donnerstag, 14.02.2019

Jürgen Klopp hat einmal mehr Ärger mit dem englischen Ligaverband. Es geht um seine Schiedsrichter-Schelte nach dem Spiel gegen West Ham United.

Werbung

Der Coach des FC Liverpool hatte sich nach dem 1:1 gegen die Londoner mehrfach wegen Kevin Friend beschwert.

"In 50:50-Situationen gab es immer einen Freistoß für die anderen", monierte er unter anderem.

Nach der Führung durch Sadio Mané, wobei James Milner bei seiner Vorlage aber im Abseits stand, habe der Unparteiische laut Jürgen Klopp natürlich wahrgenommen und anschließend gegen den FC Liverpool gepfiffen.

Klopp weiter: "Wenn ich weiß, dass ich in der ersten Hälfte einen Fehler gemacht habe, will ich mir in der zweiten Hälfte nicht noch einmal eine Blöße geben. Das war hart und hat uns das Leben schwer gemacht."

Durch diese Wortwahl habe der 51-Jährige die "Integrität des Schiedsrichters" infrage gestellt, weshalb nun gegen ihn ermittelt wird.

Laut FA habe Klopp nun bis Montag für eine Stellungnahme Zeit. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er mit einer Geldstrafe belegt wird.

Werbung

Liverpool

Weitere Themen