Klubkoeffizienten-Rangliste :Nach sechs Jahren: FC Bayern stößt Real Madrid vom UEFA-Thron

robert lewandowski 2020 801
Foto: MDI / Shutterstock.com

Sechs Jahre führte Real Madrid die Klubkoeffizienten-Rangliste der UEFA an. Mit dem Champions-League-Sieg stößt der FC Bayern die Blancos vom Spitzenplatz. Laut den Platzierungen verfügen die Bayern über einen Koeffizienten von 136, Real liegt mit 134 knapp dahinter.

In der abgelaufenen Saison übertrumpfte der deutsche Rekordmeister den Rest der europäischen Teams und holte 36 Punkte, Real wurde mit nur 17 abgespeist. Paris Saint-Germain springt von Platz 8 auf Platz 7, holte insgesamt 31 Punkte in der letzten Saison.

Rang 3 nimmt mit dem FC Barcelona ein weiterer spanischer Klub ein. Es folgen Atletico Madrid, Juventus Turin und Manchester City. Die Top 10 komplettieren der FC Sevilla, Manchester United und der FC Liverpool.

Hintergrund


Anhand der Klubkoeffizienten werden die Setzlisten bei den Auslosungen für die Champions League und die Europa League erstellt. Je höher der Klubkoeffizient, desto eher wird ein Team in einen besserer Lostopf verortet. Dementsprechend werden jenen Mannschaften vermeintlich "leichtere" Gegner zugelost.

Die Top 20 schließen außerdem Klubs wie der FC Arsenal (11.), Borussia Dortmund (13.), Tottenham Hotspur (14.), Olympique Lyon (15.) oder der FC Chelsea (16.) ab. Inter Mailand, das sich immerhin für das Europa-League-Finale qualifiziert hatte, rangiert auf dem 33. Platz.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!