Supercopa de Espana 2019 :Nach Supercopa-Titel: Zahltag für Real Madrid

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Obwohl Real Madrid in der vergangenen Saison weder Pokalsieger noch spanischer Meister geworden war, holten sich die Königlichen die Supercopa de Espana.

Möglich machte dies der neue Modus, bei dem nicht nur Pokalsieger Valencia und Meister Barcelona, sondern auch die weiteren Bestplatzieren der Primera Division, Atletico Madrid und Real Madrid antreten durften.

Real Madrid setzte sich im Halbfinale gegen Valencia und im Endspiel gegen Atletico Madrid durch. Für den Erfolg erhält Real nun 12 Millionen Euro Preisgeld vom spanischen Fußballverband.

Damit steigen die Einnahmen aus Preisgeldern in der laufenden Saison auf 47 Millionen Euro. 35 Mio. wurden bereits in der Champions League durch die erfolgreiche Vorrunde eingespielt.

» Sevilla-Bossen platzt nach Remis gegen Real Madrid der Kragen

» Eden Hazard enthüllt: So war das mit der Cristiano-Trikotnummer

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige