AC Florenz :Nach Traumeinstand: Patrick Cutrone will weiter treffen

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Nach einem halben Jahr bei den Wolverhampton Wanderers ist Patrick Cutrone zurück in der Serie A. Die Fiorentina verpflichtete den Nationalstürmer.

Bereits im ersten Spiel klappte es: Cutrone erzielte den Führungstreffer beim 2:1-Erfolg in der Coppa Italia über den favorisierten Champions-League-Achtelfinalisten Atalanta Bergamo.

Cutrone zog ein positives Fazit: "Es war ein großartiges Gefühl, bei meinem Debüt gleich zu treffen und ich will so weitermachen."

Der Angreifer zeigt sich lernwillig, erklärt: "Ich möchte mich verbessern, in allen Aspekten. Ich weiß, dass ich mich in vielen Bereichen verbessern kann und ich werde alles tun, um das zu schaffen."

Cutrone stammt aus der Jugendabteilung des AC Mailand, avancierte zum Shooting-Star. Doch die Rossoneri verkauften ihr Eigengewächs im vergangenen Sommer an die Wolves.

Jetzt ist Cutrone zurück in der Serie A - und mit der Fiorentina auf dem Weg in obere Tabellenregionen.

Anzeige

Nach dem Sieg gegen Atalanta folgte ein 2:0-Erfolg gegen den SSC Neapel (Tore: Federico Chiesa, Dusan Vlahovic).

Die Fiorentina kletterte auf den 13. Tabellenplatz und hat nur noch sechs Punkte Rückstand auf die Europa League-Ränge.

Cutrone will sich mit guten Leistungen in Florenz bei Nationaltrainer Roberto Mancini für eine Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 empfehlen.

"Ja, ich bin auch zurückgekommen, weil ich an die Azzurri denke, aber vor allem, um eine neue Herausforderung zu haben und zu zeigen, dass ich es gut kann", betont der 22-Jährige.

Wolverhampton habe ihm nicht mehr vertraut. Als der AC Florenz dann anfragte, habe er nicht lange nachdenken müssen.

Anzeige