Chelsea bucht Achtelfinalticket - Ronaldo schießt United weiter

23.11.2021 um 23:04 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/3dae2f037da2312c13c27236186a5434c1bfe1bf
Foto: AFP/SID/ADRIAN DENNIS

Die Engländer schlugen am Dienstagabend das bereits qualifizierte Juventus Turin überzeugend mit 4:0 (1:0) und setzten sich obendrein an die Tabellenspitze der Gruppe H.

Chelseas Ligarivale Manchester United konnte sich einmal mehr auf Superstar Cristiano Ronaldo verlassen und feierte ebenfalls den Einzug in die K.o-Phase. Zwei Tage nach der Trennung von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer setzte sich der englische Rekordmeister bei Europa-League-Sieger FC Villarreal mit 2:0 (0:0) durch. Ronaldo (78.) und der ehemalige Dortmunder Jadon Sancho (90.) erzielten die Tore.

Der spanische Traditionsklub FC Barcelona muss hingegen weiter um das Achtelfinale bangen. Im zweiten Spiel unter Neu-Trainer Xavi kam der fünfmalige Titelträger gegen Benfica Lissabon nicht über ein 0:0 hinaus. Barca liegt mit sieben Zählern vor Benfica (5) auf Rang zwei, muss am letzten Spieltag aber beim FC Bayern antreten.

Manchester United

In Wolfsburg-Gruppe G bleibt es sehr eng. Der OSC Lille besiegte dank des Tores von Jonathan David (31.) den österreichischen Meister RB Salzburg mit 1:0 (1:0) und schiebt sich auf den ersten Tabellenplatz (acht Punkte). Die Österreicher um Neu-Nationalspieler Karim Adeyemi (7) lauern knapp dahinter, gefolgt von Sevilla (6) und Wolfsburg (5). 

In United-Gruppe F hat Atalanta Bergamo einen großen Schritt Richtung K.o-Phase verpasst. Der Klub des verletzten Nationalspielers Robin Gosens trennte sich in einem wilden Spiel mit 3:3 (1:1) von den Young Boys Bern und bleibt auf Rang drei. Am 8. Dezember empfangen die Italiener Villarreal zum Endspiel ums Weiterkommen. 

Innenverteidiger Trevor Chalobah (25.), Reece James (55.), Callum Hudson-Odoi (58.) und Nationalspieler Timo Werner (90.+5) erzielten die Treffer für Chelsea, das am letzten Spieltag im Fernduell mit Juve um den Gruppensieg kämpft. Werner war nach langer Verletzung in der 72. Minute eingewechselt worden. 

Auch interessant