Arsenal :Nach Tweet: Mesut Özil in China aus Video-Spiel verbannt

Foto: Belish / Shutterstock.com
Anzeige

Dies teilt der chinesische Vertreiber des Spiels, NetEase, via Weibo mit. Dort heißt es: "Der deutsche Spieler Özil hat in den sozialen Netzwerken ein extremes Statement über China gepostet."

Özils Beitrag habe die Gefühle chinesischer Fans und die Werte des Sports verletzt: "Weder verstehen, noch akzeptieren oder vergeben wir dies."

Der FC Arsenal hatte sich von Özils Äußerungen schnell distanziert, schließlich ist der chinesische Markt gerade für Klubs aus der Premier League sehr lukrativ. Die Gunners betreiben in China sogar ein eigenes Restaurant.

Die GLOBAL TIMES hatte unlängst berichtet, dass der chinesische Staatssender CCTV die Partie zwischen dem FC Arsenal und Manchester City wegen des Özil-Tweets kurzerhand aus dem Programm strich.

» Dani Ceballos: Leih-Abbruch und Rückkehr nach Spanien?

» Barça statt Arsenal: Aubameyang will nach Spanien

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige