Supercopa de Espana :Nach unnötiger Pleite: Lionel Messi nennt Barça-Marschroute

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Barcelona hat trotz einer 2:1-Führung (Tore: Lionel Messi, Antoine Griezmann) einen Sieg gegen Atletico Madrid verpasst. 2:3 verlor Barça und schied somit im Halbfinale der Supercopa aus.

Dabei sprach alles für Barça. Die Katalanen hatten 73 Prozent Ballbesitz, kamen auf 16:6 Torschüsse.

Doch individuelle Fehler in der Schlussphase sorgten für zwei Atleti-Tore und den schmeichelhaften Sieg der Mannschaft von Diego Simeone.

Lionel Messi sprach nach der Partie Klartext. "Wir haben das Spiel 80 Minuten lang kontrolliert, haben mit Tempo gespielt und uns viele Chancen erspielt", fasste der sechsfache Weltfußballer die Partie zusammen.

"Aber in den letzten 10 Minuten haben wir den Gegner stark gemacht und ein Spiel aus der Hand gegeben, das wir unter Kontrolle hatten."

Messi weiter: "Wir müssen versuchen, weiter so gut wie heute zu spielen, aber solche Anfängerfehler wie heute müssen wir vermeiden."

Anzeige

Kritik an Ernesto Valverde (55) wollte Messi nicht äußern. Im Gegenteil: Messi steht weiter hinter dem Coach der Katalanen.

"Wir haben immer noch Vertrauen in ihn und werden hart arbeiten, um uns zu verbessern", kündigte der 32-Jährige an: "Wir müssen mehr denn je eine Einheit sein und nach vorne blicken."

» Ronaldinho spricht über seine Zeit mit Messi

» Lionel Messi hat Spaß mit Quique Setien

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige