Nach Winter-Wechsel :Olivier Giroud erklärt, was ihm bei Chelsea besser gefällt als bei Arsenal

mats hummels olivier giroud
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Werbung

Nach sechs Jahren im Trikot des FC Chelsea wechselte Olivier Giroud im Januar für 20 Millionen Euro innerhalb Londons zu Chelsea.

Beim amtierenden Meister gab der Franzose am vergangenen Montag sein Startelf-Debüt - und glänzte als Vorbereiter für den Führungstreffer durch Eden Hazard gegen West Brom.

Die Offensivtaktik von Chelsea gefällt dem Neuzugang besser als die bei Arsenal unter Arsene Wenger herrschte.

"Es ist einfach für mich, weil die beiden 10er näher an mir spielen als ich es aus der Vergangenheit gewohnt bin, und das ist sehr wichtig für unser Spiel", sagte der 31-Jährige.

Hintergrund


Vor allem das Zusammenspiel mit Hazard hat es Giroud angetan: "Es ist einfach, ein gutes Verständnis mit ihm zu haben, weil er das Spiel riecht, er riecht Fußball."

Aber auch mit Pedro Rodriguez und Willian versuche er auf dem Platz ein gutes Verständnis zu haben, so der Routinier.