Nach Zubizarreta-Rauswurf :Carles Puyol erklärt Rücktritt

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

"Ich möchte hiermit mitteilen, dass ich mich dazu entschlossen habe, mein Arbeitsverhältnis mit dem FC Barcelona zu beenden", teilte der langjährige Mannschaftskapitän des FC Barcelona mit.

Zuvor hatte Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu die sofortige Entlassung von Sportdirektor Andoni Zubizarreta bekanntgegeben. Der Baske stand eigentlich noch bis 2016 bei den Katalanen unter Vertrag.

Puyol hatte seine aktive Karriere im Sommer beendet und war zuletzt Assistent von Manager Zubizarreta.

"Die letzten dreieinhalb Monate haben mir die Chance gegeben, den Verein aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen. Ich habe viel gelernt und bin sehr dankbar für diese Erfahrung", erklärte Ex-Leitwolf Puyol.

Puyol hofft auf eine spätere Rückkehr zum Verein seines Herzens. Er wolle sich persönlich und fachlich weiterentwickeln und dann "nach Hause" zurückkehren, erklärte der Ex-Innenverteidiger.

Puyol hatte erst im November eine Anfrage von Inter Mailand abgelehnt. Laut der Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport wollte der neue Inter-Coach Roberto Mancini (49) den Ex-Superstar des FC Barcelona zu seinem Assistenztrainer machen.

Der Spanier lehnte die Anfrage jedoch ab. Der Welt- und Europameister wollte seine Weiterbildung im Management des FC Barcelona fortsetzen.

» Wegen Vidal und Rakitic: Barça-Gespräche mit Inter Mailand?

» Auch ohne Messi: Barça setzt beeindruckende Serie fort

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige