Nationalmannschaft :Barça-Juwel Pedri spricht über seinen EM-Traum

imago pedri 270621
Foto: Pressinphoto / imago images
Werbung

Sein rascher Aufstieg vom Juniorenspieler zum Nationalspieler versetzen den Youngster keineswegs in Panik. "In meiner Karriere ist alles sehr schnell gegangen und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich das genießen darf, was ich am meisten liebe. Ich bin ruhig und selbstbewusst bei dem, was ich tue."

Der Rückhalt seiner Coaches habe ihm außerdem diesen Weg geebnet. "Ich muss meinen Trainern für das in mich gesetzte Vertrauen danken und zahle es ihnen auf dem Platz zurück."

Hintergrund

Trotz all des Drucks, der bereits in jungen Jahren auf seinen Schultern liegt, kostet Pedri das besondere Erlebnis der EURO in vollen Zügen aus. "Ich genieße es, als ob ich noch ein Kind wäre, was ich ja bis vor kurzem auch noch war (lacht). Es ist ein Traum hier sein zu dürfen und ich genieße es für mich und all die Menschen um mich herum."

In seiner Begeisterung behält der Mittelfeldspieler aber seinen Fokus. Der Blick ist bereits auf den kommenden Gegner im Achtelfinale am Montag gerichtet. "Kroatien ist ein starkes Team mit großartigen Spielern und sie werden es uns schwer machen, weil sie den Ball wollen und es mögen zu spielen."

Den Schlüssel zum Sieg sieht er nicht nur im Ausschalten von Lukas Modric. "Modric ist einer der Starspieler. Kroatien hat aber noch andere Spieler mit großen Qualitäten und sie spielen auf einem hohen Niveau."

Pedri ist dennoch überzeugt, dass sein Team als Sieger vom Platz geht. Der 5:0-Sieg gegen die Slovakei am letzten Spieltag der Gruppenphase ließ auch die heimischen Kritiker verstummen, die der Mannschaft fehlenden Effizienz im Spiel nach vorne attestierten.

Video zum Thema