Nationalmannschaft :Copa America: Messi und Neymar sorgen für Novum

imago messi neymar 110721
Foto: HMB-Media / imago images
Werbung

Sowohl Leo Messi als auch Neymar spielten ein fantastisches Turnier. Durch ihre Torbeteiligungen trugen sie ihre Teams bis ins Endspiel der Copa America.

Wegen der überwältigenden Leistungen der beiden Ausnahmekönner war die Expertenkommission nicht in der Lage, sich auf einen Gewinner bei der Wahl des wertvollsten Spielers des Turniers zu einigen.

Hintergrund

"Es ist unmöglich, nur einen besten Spieler zu küren, denn dieses Turnier hat zwei beste Spieler", begründete der Verband seine Entscheidung. Damit sorgten die Verantwortlichen für ein Novum in diesem Wettbewerb. Im Jahr 2015 gab es zwar schon einmal keinen MVP, zwei Spieler sind allerdings noch nie geehrt worden.

Messi und Neymar werden die Ehrung als Ansporn für ihre weiteren Ziele sehen. Während der Brasilianer in der nächsten Spielzeit unbedingt die Champions League mit seinem Klub Paris Saint-Germain gewinnen möchte und bis 2025 verlängerte, steht bei Leo Messi noch gar nicht fest, für welchen Verein er nach dem Sommer auflaufen wird.

Sein ausgelaufener Vertrag beim FC Barcelona sorgte in den letzten Monaten für viele Spekulationen. Boss Joan Laporta hofft weiter auf eine Verlängerung mit La Pulga.

Video zum Thema