DFB-Job oder FC Liverpool: Berater von Jürgen Klopp nimmt Stellung

17.03.2021 um 09:04 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
jurgen klopp 2021 5
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Obwohl Joachim Löw noch einen gültigen Bundestrainer-Vertrag bis zur Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Katar besitzt, wird er seine Laufbahn beim DFB nach der EURO 2021 beenden. Viele Experten und Fans können sich Jürgen Klopp sehr gut als Löw-Nachfolger vorstellen.

Der steht aber noch langfristig bis 2024 beim FC Liverpool unter Vertrag und hat auch kein Interesse daran, vorzeitig auszusteigen. "Ja. Definitiv", erklärt Klopps Berater Marc Kosicke gegenüber SPORT1 auf die Frage, ob Klopp seinen Vertrag an der Anfield Road erfüllen werde.

Der 53 Jahre alte Übungsleiter sagte in der vorhergehenden Woche bereits ab. "Nein, ich werde in oder nach diesem Sommer nicht als Bundestrainer zur Verfügung stehen", wählte Klopp deutliche Worte.

Nationalmannschaft

Wer das Löw-Erbe antreten wird, entscheiden DFB-Direktor Oliver Bierhoff und das für die Trainersuche zuständige Team in den kommenden Monaten. Spätestens im September soll eine Entscheidung getroffen worden sein.

Als Favorit wird gerüchteweise Hansi Flick genannt. "Es macht mir hier sehr viel Spaß. Ich habe einen Vertrag bis 2023 und ich möchte hier beim FC Bayern noch sehr erfolgreich arbeiten und Titel gewinnen", nahm dieser jüngst Stellung.

Verwendete Quellen: Sport1