Nationalmannschaft

Ex-Bayern-Star James: Hat er sein letztes Spiel für Kolumbien gemacht?

03.04.2022 um 13:12 Uhr
getty james rodriguez 220402
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

James Rodriguez, der von 2017 bis 2019 für den FC Bayern kickte, ist im September des letzten Jahres zum katarischen Erstligisten al-Rayyan SC gewechselt. Die Teilnahme an der kommenden Weltmeisterschaft im Emirat war ihm deshalb ein besonderes Anliegen.

Nachdem der Offensivspieler mit Kolumbien kein Ticket mehr für das wichtigste Fußballturnier ergattern konnte, deutete er seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft an. "Ich weiß nicht, was in Bezug auf die nächsten Phasen kommt, ich weiß nicht, ob ich dort sein werde oder nicht"; erklärte James der SPORT nach dem 1:0 über Venezuela.

James steuerte zum Sieg den entscheidenden Treffer per Elfmeter bei. Trotz dieses Erfolgs langte es für Kolumbien in der Südamerika-Qualifikation nur für den sechsten Platz, womit die WM-Teilnahme hauchdünn verpasst wurde.

Nationalmannschaft

Ein schwerer Schlag für James, der sich eine solche Enttäuschung in Zukunft ersparen will. "Was ich weiß, ist, dass es mir das Herz bricht zu verlieren, es stört mich, mich nicht zu qualifizieren und das kann nicht noch einmal passieren", sagte der 30 Jahre alte Regisseur.

James avancierte 2014 zum Topstar

James (30) avancierte bei der WM 2014 in Brasilien mit sechs erzielten Treffern noch zum Torschützenkönig des Turniers. Nach der WM wechselte der Superstar zu Real Madrid. Es folgten Stationen beim FC Bayern und dem FC Everton. Zuletzt gab es sportlich nur wenige Höhepunkt beim Südamerikaner. Der Wechsel nach Katar wird nicht grundlos von vielen Experten als Endstation angesehen.

James Rodriguez: Hintergrund

Anzeige