Cristiano Ronaldo: Schwester jammert über seine Joker-Rolle

08.12.2022 um 09:57 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo saß im Achtelfinale gegen die Schweiz auf der Ersatzbank - Foto: / Getty Images

Elma Aveiro (49) machte ihrem Ärger auf Social Media Luft. "Alles, was er tat, war nicht wichtig. Alles, was er tat, wurde vergessen", jammerte Ronaldos ältere Schwester, nachdem ihr Bruder so lange auf der Ersatzbank schmoren musste.

"Es ist eine Schande, einen Mann zu demütigen, der so viel gegeben hat", klagte Elma weiter und gab CR7 einen Rat: "Ich wollte so sehr, dass er nach Hause kommt, dass er die Nationalmannschaft verlässt und sich an unsere Seite setzt, um ihn zu umarmen und ihm zu sagen, dass alles in Ordnung ist, um ihn daran zu erinnern, was er erobert hat."

Cristiano Ronaldos Familie ist dafür bekannt, ihm bei kleineren und größeren Konflikten medienwirksam zur Seite zu stehen. Cristianos Verlobte, Georgina Rodriguez (28), hat die Sitten des Clans offenbar schon sehr gut verinnerlicht. Das Model nutzte ihre Reichweite auf Instagram (über 40 Millionen Follower), um den Fokus ebenfalls auf Ronaldos Schicksal zu lenken.

getty cristiano ronaldo 221208
Cristiano Ronaldo wurde durch Goncalo Ramos ersetzt - Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

"Wie schade, dass ich den besten Spieler der Welt in den 90 Minuten nicht genießen konnte", monierte Georgina und richtete noch ein paar aufmunternde Worte an ihren Partner: "Die Fans haben nicht aufgehört, dich zu fordern und deinen Namen zu rufen."

Ist die WM für Ronaldo gelaufen?

Portugal trifft im Viertelfinale am Samstag um 16 Uhr auf Marokko. Die Iberer gehen in diesem Duell als klarer Favorit an den Start. Es darf also vom Einzug in die Vorschlussrunde geträumt werden. Ronaldo wird in den weiteren WM-Partien aber wohl nicht mehr in der Startelf stehen.

Gegen die Schweiz ersetzte ihn Goncalo Ramos (21). Der Mittelstürmer von Benfica Lissabon hat mit seinem Hattrick jede Diskussion um Ronaldos Ausbootung im Keim erstickt. Ramos hat mit seinen drei Treffern wohl den Generationenwechsel eingeläutet, den sich seine Landsleute im Sturmzentrum zuletzt in einer Umfrage wünschten.

Verwendete Quellen: Instagram