Emotionale Auswechslung gegen Uruguay :Lautaro Martinez erklärt Tränen-Auswechslung bei der Albiceleste

lautaro martinez 2020 15
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Werbung

Dank der Tore von Lionel Messi (34.), Rodrigo de Paul (44.) und Lautaro Martinez (62.) gewann die Albiceleste mit 3:0 gegen die uruguayische Auswahl.  Bei Letztgenanntem flossen bei der Auswechslung wenige Augenblicke nach seinem Treffer die Tränen.

"Ich dachte an meine Familie, die heute im Stadion war. Deshalb war ich so aufgewühlt", erklärt der Top-Torjäger von Inter Mailand seinen Gefühlsausbruch, nachdem er Platz für seinen Vereinskollegen Joaquin Correa machte.

Hintergrund

Seine Familie stehe immer zu ihm und dafür werde er ihr sein Leben lang dankbar sein, erklärte Lautaro Martinez, der den Sieg bei der Copa im vergangenen Sommer als Meilenstein auf der Entwicklung der Albiceleste unter Trainer Lionel Scaloni ausgemacht hat: "Die Copa America hat uns große Kraft gegeben, zu wachsen und den Weg fortzusetzen, den wir eingeschlagen haben."

Argentinien in der WM-Qualifikation auf Kurs

Argentinien belegt nach zehn Spielen mit 22 Punkten hinter Brasilien (28) den zweiten Rang in der südamerikanischen WM-Qualifikation. Weiter geht es für Lionel Messi und Co. am Freitag gegen Peru, das sich jüngst Bolivien geschlagen geben musste.

Video zum Thema