Luis Enrique meldet sich nach Spanien-Aus zu Wort

09.12.2022 um 11:32 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
luis enrique
Luis Enrique ist nicht mehr länger Spanien-Trainer - Foto: / Getty Images

Luis Enrique ist nicht mehr länger Trainer der spanischen Nationalmannschaft. Der Verband gab bereits die Trennung vom Trainer bekannt, der offiziell durch U21-Mann Luis de la Fuente ersetzt wird. In den sozialen Medien hat Enrique inzwischen auf seine Entlassung reagiert.

In einem Statement bedankt sich der 52-Jährige bei allen, mit denen er während seiner vierjährigen Tätigkeit zu tun hatte. Das Dankesschreiben richtet Enrique dabei nicht nur an Mitarbeiter des Verbands, sondern überdies an Ärzten, Physiotherapeuten, Sicherheitsleuten und zu guter Letzt den spanischen Fans.

Enrique musste in dieser Woche nach dem überraschenden Ausscheiden im Achtelfinale der Weltmeisterschaft gegen Underdog Marokko seinen Spind räumen. Zum Abschluss ruft er noch dazu auf, dass sein Nachfolger de la Fuente jedwede Unterstützung bekommen sollte.

"Was die Auswahl braucht, ist Unterstützung in ihrer ganzen Bedeutung für Luis de la Fuente, um alles zu erreichen, was er sich vorgenommen hat", so Enrique.

Verwendete Quellen: instagram.com