Nationalmannschaft

Nach verpasster WM-Quali: Mohamed Salah deutet Rücktritt an

31.03.2022 um 10:00 Uhr
getty mohamed salah 22033149
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Nach dem verlorenen Playoff-Spiel lobte der Liverpool-Stürmer zunächst seine Kameraden. "Ich habe den Spielern vor dem zweiten Spiel gesagt, dass ich stolz bin, mit ihnen zu spielen und dass sie zu den Besten gehören, mit denen ich je gespielt habe", diktierte der Superstar des FC Liverpool in die Reporter-Mikrofone.

Ägypten hatte das Hinspiel mit 1:0 für sich entschieden. Der Senegal egalisierte das Ergebnis aus dem ersten Match jedoch schon in der vierten Minute des Rückspiels. Da kein weiterer Treffer mehr fiel, ging es ins Elfmeterschießen, das die Heimmannschaft mit 3:1 für sich entschied.

Bitter für die Ägypter: Erst im Februar dieses Jahres verlor man im Finale des Afrika-Cups gegen den Senegal. Damals wie heute im Elfmeterschießen. Diese zwei schmerzhaften Niederlagen gehen selbst an einem so erfahrenen Spieler wie Mo Salah nicht spurlos vorbei.

Nationalmannschaft

Der 29-Jährige äußerte sich mit Hinblick auf seine weitere Karriere in der Nationalelf vorerst kryptisch. "Ich kann nicht viel sagen, aber es war mir eine Ehre, mit ihnen zu spielen, egal ob ich danach in der Nationalmannschaft sein werde oder nicht." Mit ihm verlöre der ägyptische Verband sein Aushängeschild, das seit 2011 für die A-Mannschaft aufläuft.

Mo Salah: Hintergrund

Anzeige