Brasilien: Luis Enrique neuer Wunschkandidat für Tite-Nachfolge

12.01.2023 um 13:46 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
luis enrique
Luis Enrique arbeitete zuletzt als Nationaltrainer Spanins - Foto: / Getty Images

Der Verband machte bereits Pep Guardiola (Manchester City), Jose Mourinho (AS Rom) und Carlo Ancelotti (Real Madrid) schöne Augen. Vergeblich. Noch immer ist der Nationaltrainer-Posten nach dem Ausscheiden von Tite unbesetzt. Jetzt soll es offenbar Luis Enrique richten.

Nach Informationen der Zeitung Sport ist der ehemalige spanische Nationalcoach Top-Kandidat des Verbands und Präsident Ednaldo Rodrigues. Enrique ist nach Auslaufen seines Arbeitspapiers beim spanischen Verband Ende Dezember 2022 ohne Arbeitgeber.

Luis Enrique scheint aber keine große Lust auf einen erneuten Job bei einem Verband zu haben. Enrique, der mit dem FC Barcelona als Chefcoach einst das Triple gewann, wünscht sich eine Rückkehr in den Vereinsfußball.

"Ich will wieder bei einem Klub arbeiten, ich werde auf die nächste Saison warten, es sei denn, es kommt etwas sehr Interessantes", sagte er nach dem WM-Aus. Ob Enrique seine Pläne für die Selecao ändert, bleibt abzuwarten.

Verwendete Quellen: Sport