Superclásico de las Américas :Neymar in der Bredouille – Partyfotos sorgen für Wirbel

neymar 2021 2
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Werbung

Neymar ist für seine Einstellung dem Fußball gegenüber einmal mehr heftig kritisiert worden. Die brasilianische Sportsendung Os donos da bola strahlte Bilder aus, die Neymar beim Feiern zeigen. Daran ist jetzt nicht unbedingt etwas Verwerfliches dabei.

Das Problem: Der 29-Jährige ließ es am vergangenen Wochenende in Sao Paulo ordentlich krachen – und verpasste im Anschluss den Clasico gegen Argentinien wegen einer Adduktorenverletzung. Die Fußballherzen am Zuckerhut werden es ihrem Idol so schnell wohl nicht verzeihen. Die Moderatoren waren geschockt.

Hintergrund

"… der kann nicht so tanzen"

"Mit Adduktorenschmerzen kann man spielen", sagte Neto, einer der Reporter. "Mit Muskelschmerzen kann man spielen. Mit einem Mittelfußproblem kann man spielen. Ich habe mir meinen gebrochen, und es ist möglich zu spielen. Aber jeder, der Adduktoren- oder Muskelschmerzen hat, tanzt nicht so."

neymar 2020 01 046
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Ein erstmaliger Ausrutscher war das freilich nicht. Neymar hatte wegen seiner teilweise bedingt professionellen Einstellung in der Vergangenheit schon oftmals den Zorn auf sich gezogen. Was die Debatte zusätzlich verschärft, ist der Fakt, dass sich Neymar erst vor Kurzem öffentlich an diejenigen wandte, die ihn für seinen Lebensstil kritisieren.

Neymar wandte sich an seine Kritiker

"Wie kann man zwölf Jahre lang an der Spitze sein, ohne auf sich selbst aufzupassen? Niemand versteht das. Ich weiß, wie ich mich um mich selbst kümmere. Ich habe einen Physio und einen Fitnesstrainer, die mich praktisch 24 Stunden am Tag begleiten. Wozu, ohne Grund?", fragte Neymar zunächst hypothetisch.

Und weiter: "Ich gehe raus, wenn ich kann. Ich gehe raus, wenn es möglich ist, wenn ich weiß, dass ich am nächsten Tag kein Training habe. Ich werde nicht aufhören, irgendetwas zu tun. Wo ist das Problem? Sie müssen mich für das kritisieren, was ich auf dem Spielfeld mache. Da lasse ich euch zu Wort kommen. Aber nicht für das, was ich außerhalb des Platzes tue."

Video zum Thema