Nationalmannschaft :Neymar und Co. protestieren gegen Copa America – wollen aber spielen

neymar selecao 30
Foto: Jefferson Bernardes / Shutterstock.com
Werbung

Brasiliens Nationalmannschaft besiegte am Dienstagmorgen deutscher Zeit Paraguay mit 2:0 – in der WM-Qualifikation war es für die Selecao der sechste Sieg im sechsten Spiel. Im Anschluss daran veröffentlichte das Team um Superstar Neymar einen Brief, den es schon vor Längerem angekündigt hatte. Thema: die Copa America.

Die Conclusio: "Wir sind gegen die Veranstaltung der Copa America, sagen aber nie Nein zur brasilianischen Selecao." Eine klare Ansage von Superstar Neymar und Co.

Mit dem Zahlungskarten-Dienstleister Mastercard ist dem Turnier bereits ein großer Sponsor abgesprungen. Man sei "unzufrieden mit der Handhabung der Copa America durch die CONMEBOL", heißt es in dem Schriftstück, das von den Selecao-Kickern veröffentlicht wurde.

Brasilien war nach der Absage der Co-Gastgeber Kolumbien und Argentinien kurzerhand als Veranstalter der Südamerikameisterschaft eingesprungen, was in dem Land große Empörung auslöste.

Hintergrund


Für die Selecao kommt ein Boykott des umstrittenen Turniers also nicht infrage. Noch ist aber immer noch nicht geklärt, ob die Copa America überhaupt ausgetragen wird.

Am Donnerstag könnte das Oberste Bundesgericht Brasiliens die Pläne kippen. Dann wird über die Eilanträge von Oppositions-Abgeordneten gegen die Austragung entscheiden.