Ronaldo enthüllt Absage von Pep Guardiola

17.12.2022 um 12:52 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
josep guardiola
Foto: / Getty Images

Nach sechs Jahren im Amt verabschiedet sich Tite von der brasilianischen Nationalmannschaft. Wer den 61-Jährigen als Selecao-Coach beerben wird, ist noch unklar.

Der Verband soll bei Carlo Ancelotti und Pep Guardiola angefragt haben. Ronaldo bestätigt das CBF-Interesse am Starcoach von Manchester City.

"Es gab Interesse an Guardiola, es gab Gespräche mit ihm", erklärte der zweimalige Weltmeister. Allerdings habe sich der Katalane für einen Verbleib in Manchester entschieden.

Ronaldo vermutet: "Es war vielleicht schwierig für den CBF, eine Einigung zu erzielen, weil er der bestbezahlte Trainer der Welt ist."

Neuer Vertrag für Guardiola bei Manchester City

Guardiola steht bereits seit 2016 im Etihad Stadium an der Seitenlinie. Unlängst verlängerte er seinen ursprünglich Ende Juni kommenden Jahres auslaufendes Arbeitspapier vorzeitig bis 2025.

Der Ex-Barça-Coach schätzt den Rückhalt, den er trotz der bisher erfolglosen Anläufe, die Champions League zu gewinnen, von den Vereins-Verantwortlichen erhält und die Zusammenarbeit mit seinen Vertrauten aus Barça-Zeiten, Sportdirektor Txiki Begiristain und Geschäftsführer Ferran Soriano.