Nationalmannschaft :Serge Gnabry nimmt Leroy Sane in Schutz

serge gnabry 2018 3
Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com
Werbung

Im Gespräch mit dem Kicker ging der 25-Jährige zunächst auf seine eigene Torflaute bei der EURO ein. "Als Stürmer vorn drin zu sein und noch kein EM-Tor geschossen zu haben, war natürlich nicht die größte Wunschvorstellung." Für ihn zähle aber nur, dass Deutschland als Team weitergekommen sei.

Über den 2. Tabellenplatz in einer Gruppe mit Frankreich, Portugal und Ungarn beklagt sich hierzulande auch niemand. Es ist die dargebotene Leistung, die - mit Ausnahme des Portugal-Spiels – für Unzufriedenheit sorgt. Die meiste Kritik hagelt es für Leroy Sane, der bislang sehr unglücklich agiert.

Hintergrund

Gnabry verweist darauf, dass sein Münchner Kollege nicht der einzige ist, der bisher unter seinen Möglichkeiten blieb. "Es lief bislang noch nicht so rund für ihn im Turnier, aber genauso für ein paar andere."

Den nötigen Einsatz kann man Sane jedoch nicht absprechen. "Er trainiert gut, gibt alles, was er kann, und das wird sich irgendwann auch wieder zeigen."

Ob Sane seine Kritiker im Spiel gegen England Lügen strafen darf, ist derweil fraglich. Sollte Thomas Müller nach seiner Kapselverletzung wieder fit sein, fiele Leroy Sane womöglich wieder aus der Startformation, da die weiteren Offensivpositionen wohl von Havertz und Gnabry besetzt werden.

Video zum Thema