Zinedine Zidane: Lieber Equipe Tricolore als PSG

16.06.2022 um 23:07 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
zinedine zidane
Foto: / Getty Images

In der Karriereplanung von Zinedine Zidane ist eine Zusammenarbeit mit Paris Saint-Germain offenbar nicht vorgesehen. Laut ESPN möchte der ehemalige Trainer von Real Madrid lieber die französische Nationalmannschaft übernehmen als künftig bei PSG an der Seitenlinie zu stehen.

Zidane soll die Wunschoption des katarischen Emirs Scheich Tamim bin Hamad Al Thani, der zu den Klubeigentümern gehört, sein. Die Equipe Tricolore könnte nach der Winterweltmeisterschaft einen neuen Trainer benötigen. Der bisherige Didier Deschamps soll in den Klubfußball zurückkehren wollen.

PSG muss ohnehin erst mal seinen aktuellen Coach Mauricio Pochettino entlassen. Die Trennung von dem bislang eher glücklosen Argentinier soll aber schon länger beschlossene Sache sein.

Favorit auf den bald offiziell vakant werdenden Posten an der Seine soll Christophe Galtier sein, aktuell noch beim Ligakonkurrenten OGC Nizza beschäftigt. Den kennt der neue Pariser Sportdirektor Luis Campos aus gemeinsamen Zeiten beim OSC Lille.

Verwendete Quellen: ESPN