SSC Neapel :Neapel-Boss sagt Mauro Icardi ab - und spricht über James


Der SSC Neapel stellt sein Weben um Mauro Icardi ein. Das hat Präsident Aurelio De Laurentiis klargestellt. Auch über James Rodriguez äußerte sich der Patron der Partenopei.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 12.06.2019
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com
Anzeige

Neapel sucht neue Kräfte für seine Offensivabteilung. Einer der gehandelten Kandidaten: Mauro Icardi.

Inter Mailand würde seinen streitbaren Top-Torjäger gerne von der Gehaltsliste streichen, gegen eine üppige Ablösesumme versteht sich.

Die Nerazzurri dürfen aber nicht auf den SSC Neapel als Abnehmer hoffen.

"Ich werde Icardi nicht verpflichten", stellte Vereins-Präsident Aurelio De Laurentiis gegenüber SPORT MEDIASET klar.

Eine Verpflichtung von James Rodriguez (27), den sich vor allem Carlo Ancelotti (59) als Neuzugang wünschen soll, schließt De Laurentiis aber nicht aus - ebenso wenig wie die von Chucky Lozano von der PSV Eindhoven.

"Bei Lozano und James werden wir sehen, was passiert", betonte der Filmproduzent.

Video zum Thema

James kehrt nach seiner zweijährigen Leihe an Bayern München zurück zu Real Madrid. Zinedine Zidane hat jedoch keine Verwendung für den kolumbianischen Nationalspieler.

Chucky Lozano (23) steht noch bis 2023 bei PSV Eindhoven unter Vertrag.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige