Vermarktungsmaschinerie soll laufen :Neben Messi, Benzema und Co.: Javier Tebas will mehr Weltstars in LaLiga

lionel messi 2017 10
Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com
Werbung

Die Posse um Lionel Messi und den FC Barcelona verursacht im Zuge des rund um das Camp Nou tosenden Präsidentenwahlkampfs wieder und wieder Nachbeben. Auch den Boss der Liga beschäftigt das Thema. "Ich will Messi in der Liga halten", betonte Javier Tebas am Donnerstag im Rahmen des Weltfußballgipfels.

Dem nicht genug, machte der LaLiga-Oberste eine große Ankündigung. Er wolle neben Messi auch Jose Mourinho, Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Cristiano Ronaldo in der spanischen Fußball-Beletage sehen. Es sei allerdings nicht unbedingt notwendig, Stars dieser Art in der Liga zu haben.

Hintergrund

"Wir haben die Geschäfte für die nächsten vier Spielzeiten in fast allen Gebieten abgeschlossen", betont Tebas. "Das kann sich etwas auf das Sponsoring auswirken, aber wir haben wirklich hart an der Marke der Liga gearbeitet, und wir würden es nicht merken. Ich hoffe, dass Messi, der der beste Spieler aller Zeiten ist, seine Karriere hier beenden wird."

karim benzema 2020 100
Foto: Brais Seara / Shutterstock.com

Auf die Frage, wer nach Messi der größte LaLiga-Star sei, nennt Tebas gleich mehrere Namen. So führt er Antoine Griezmann, Philippe Coutinho, Ousmane Dembele oder Karim Benzema, den Tebas als einen der größten Stars Europas betitelt. Auch über Stars außerhalb von LaLiga sprach Tebas. Der Name Erling Haaland fällt ebenfalls.

An dem Newcomer von Borussia Dortmund soll vor allem Real Madrid interessiert sein. Man müsse sehen, wo er nächste Saison landen wird, sagt Tebas. Doch eine Liga, die Spielernamen ins Gespräch bringt, begehe damit einen Fehler, sagt der LaLiga-Boss: "Man muss wirklich hart daran arbeiten, eine Liga zu fördern."

Video zum Thema