200 Millionen-Ausstiegsklausel :Neue Klausel: So ist Barças Plan mit Ansu Fati

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Sechs Pflichtspiele mit zwei Toren und einer Vorlage stehen in der Saisonstatistik von Ansu Fati. Eigentlich kein verwunderlicher Wert. Wenn man bedenkt, dass das Nachwuchstalent gerade mal 16 Jahre alt ist, sind die Zahlen aber nicht hoch genug anzusehen.

Gemäß MUNDO DERPORTIVO verfolgt der FC Barcelona einen langfristigen Plan mit dem Newcomer. Demnach soll der aktuell bis 2022 datierte Vertrag demnächst ausgedehnt werden.

Einher geht dem nicht nur eine Gehaltsanpassung, sondern auch das Anheben seiner Ausstiegsklausel auf 200 Millionen Euro.

Fati spielt heute Abend (18.45 Uhr) mit der U21 Spaniens gegen die Auswahl Montenegros. Der Flügelrenner ist vor Kurzem erstmals in ein Aufgebot des Spanischen Verbands berufen worden.

Auf INSTAGRAM zeigte sich der Youngster gegenüber seinen 1,8 Millionen Followern happy. " Sehr glücklich über meine erste Berufung für die spanische U21", schrieb der 16-Jährige.

Bei Barça sei man im Übrigen guter Dinge, die Vertragsverlängerung schon bald offiziell bekanntgeben zu können.

» Nach Juve-Wechsel: Kluivert mit Seitenhieb gegen Matthijs de Ligt

» Jean-Clair Todibo: Barça will ihn verkaufen - unter einer Voraussetzung

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige