Neuer Innenverteidiger soll her :Pique-Erbe: Das ist Barças Transferziel Nummer 1

gerard pique 2020 100
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Der FC Barcelona ist auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger. Was auf den ersten Blick nicht einleuchtet, schließlich stehen in Gerard Pique, Clement Lenglet, Samuel Umtiti, Ronald Araujo und Jean-Clair Todibo fünf Kräfte bei den Katalanen unter Vertrag, macht auf den zweiten Blick durchaus Sinn.

Gerard Pique wird im kommenden Jahr 34, ein Nachfolger muss her. Außerdem ist Samuel Umtiti seit der Weltmeisterschaft 2018 regelmäßig verletzt. Jean-Clair Todibo (zuletzt an Schalke verliehen) soll zudem verkauft werden.

Als Transferziel wurde jüngst Pau Torres (23, Vertrag bis 2023) vom FC Villarreal ausgemacht, ganz oben auf der Einkaufsliste des Rekord-Pokalsiegers steht aber ein anderer: Eric Garcia.

eric garcia 2020
Foto: Goran Jakus / Shutterstock.com

Laut der Fachzeitung SPORT schätzen die Blaugrana Torres zwar, Garcias Rückholaktion genieße aber höchste Priorität in der Chefetage des Camp Nou. Der junge Innenverteidiger hatte Barcelona 2017 in Richtung Manchester City verlassen, nun soll er zurückkommen.

Hintergrund


City-Chefcoach Pep Guardiola (49) will seinen Landsmann halten, doch bisher hat Garcia noch keine Anstalten gemacht, seinen 2021 auslaufenden Vertrag zu verlängern, was Barcelona in die Karten spielt.

Einen ablösefreien Abschied will selbst das dank der Investoren aus Abu Dhabi steinreiche ManCity nicht riskieren. Daher wird es in diesem Sommer wohl zur Trennung kommen, sollte sich Garcia weiter gegen eine Vertragsverlängerung stemmen.

In der Gerüchteküche wurde bereits spekuliert, dass Garcia per Tausch-Deal nach Barcelona wechseln könnte, wenn Nelson Semedo im Gegenzug in Manchester anheuert. Rechtsverteidiger Joao Cancelo könnte ebenfalls von City nach Barcelona gehen, hieß es.