Tottenham Hotspur :Neuer Spurs-Angreifer: Jose Mourinho macht Druck

jose mourinho 2020 9002
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

In den acht Premier-League-Spielen, die Harry Kane aufgrund seiner schweren Oberschenkelblessur ausfallen lassen musste, holte Tottenham Hotspur lediglich elf von 24 möglichen Punkten. Hinzu kam das vorzeitige Aus in der Champions League gegen RB Leipzig.

Jetzt schaltet sich Jose Mourinho ein. "Ich will und brauche einen Stürmer. Ich möchte aber klarstellen, dass der Klub weiß, dass ich einen Stürmer brauche – und sie wollen auch einen neuen Angreifer", sagte der Spurs-Trainer vor dem Liga-Auftakt gegen den FC Everton (Sonntag, 17.30 Uhr).

Mourinho äußerte sich zuversichtlich, er brauche einen Stürmer für die Ausgewogenheit der Mannschaft. "Ich weiß, dass wir einen der besten Stürmer Englands haben. Wir wollen einen Stürmer, der mit Harry Kane spielen kann und nicht das Gefühl hat, nur Ersatz zu sein", skizziert Mourinho die Pläne.

jose mourinho 2020 9000
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Fahrt aufgenommen hat der Transfermarkt noch nicht, bis 5. Oktober haben die Klubs noch Zeit, sich mit neuem Personal einzudecken. Betreffend der Spurs gab es zwar schon Gerüchte um Patson Daka (RB Salzburg) oder Jean-Pierre Nsame (BSC Young Boys). Konkret wurde es bisher aber noch mit keiner der gehandelten Optionen.

Hintergrund


Inmitten der Corona-Pandemie ist sich Mourinho allerdings bewusst, dass es schwierig sein wird, in diesem Sommer einen Stürmer zu finden, der den qualitativen Ansprüchen gerecht wird und gleichzeitig erschwinglich ist.

"Wir können nicht auf den Markt gehen und ein Vermögen ausgeben", weiß Mourinho, wie es um sein Transferbudget bestellt ist. Bisher haben sich die Spurs mit Matt Doherty, Pierre-Emile Höjbjerg und Joe Hart verstärkt. Das Trio schlägt mit rund 33 Millionen Euro Ablöse zu Buche.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!