Manchester City :Neuer Verteidiger: BVB-Youngster auf Guardiola-Liste

josep guardiola 2020 6000
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Bis zur Saisonmitte konnte Dan-Axel Zagadou noch eine semi-erfolgreiche Runde attestiert werden. Nachdem Lucien Favre die Dreierkette für sich entdeckt hatte, war der 21-Jährige links innen aber plötzlich nicht mehr aus dem Startelfaufgebot wegzudenken.

Resümierend stehen 22 Pflichtspiele auf Zagadous Datenblatt, aufgrund einer Bandverletzung im Knie waren keine weiteren Einsätze möglich. Dies genügt offenbar, um sich auf die imaginäre Wunschliste von Pep Guardiola zu spielen.

Zagadou ist einer von vielen Abwehrspielern, die laut THE ATHLETIC bei Manchester City genauestens beobachtet werden. Das Portal nennt neben dem BVB-Mann auch David Alaba (FC Bayern), Nathan Ake (AFC Bournemouth), Kalidou Koulibaly (SSC Neapel), Milan Skriniar (Inter Mailand) und Mykola Matwijenko (Shakhtar Donezk).

dan axel zagadou
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Hintergrund


In der Dortmunder Planungsabteilung ist ein vorzeitiger Zagadou-Abgang allerdings mitnichten Thema – im Gegenteil. Nach den jüngsten Verlängerungen mit Roman Bürki und Lukasz Piszczek soll Zagadou der Nächste im Bunde sein.

Der 21 Jahre alte Linksfuß kam im Sommer 2017 aus der zweiten Mannschaft von Paris Saint-Germain und ist vertraglich noch bis Ende Juni 2022 gebunden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!