FC Bayern :Neuer Vertrag: Thomas Müller nicht begeistert von Bayern-Vorgehen

thomas muller 2020 01 001
Foto: MDI / Shutterstock.com

Thomas Müller ist in den vergangenen Wochen nicht mehr wiederzuerkennen. Seitdem Hansi Flick das Sagen beim FC Bayern hat, dreht der Offensivallrounder auf.

Acht Tore und 13 Vorlagen seit Flicks Amtsübernahme ist eine überragende Quote. Seine Zukunft in der bayrischen Landeshauptstadt ist angesichts des 2021 auslaufenden Vertrags aber offen.

Nach außen wurde bisher kommuniziert, dass erst nach dem Champions-League-Rückspiel gegen den FC Chelsea die Verhandlungen mit Spielern, deren Verträge auslaufen, begonnen werden.

Laut BILD zeigt sich Müller ganz und gar nicht begeistert davon, dass Hasan Salihamidzic bereits wegen Manuel Neuers Verlängerung mit dessen Management in den Dialog getreten ist.

Der Vertrag des Stammtorhüters läuft ebenfalls Ende Juni 2021 aus. Müller soll Salihamidzics Vorgehen als mangelnde Wertschätzung seiner eigenen Person gegenüber werten.

Hintergrund


In der Vergangenheit waren immer mal wieder Gerüchte hochgekommen, die Müllers Fortgang behandelten. An Wechseloptionen ermangelt es dem 30-Jährigen aller Wahrscheinlichkeit nicht.

Manchester United, Inter Mailand und der AC Mailand sind nur einige Klubs, denen bereits Interesse nachgesagt wurde.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!