Brasilien-Legende :Neues Betätigungsfeld: Ronaldinho hat Großes vor

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Was macht eigentlich Ronaldinho nach Beendigung seiner aktiven Fußballerlaufbahn? "Viele Dinge!", antwortet er während eines Pressetermins seines eSport-Partners SCUF Gaming auf die entsprechende Frage.

Dann zählt er auf: Fußballspielen, Zeit mit der Familie verbringen, Auftritte bei Legendenspielen, Grillabende und etwas überraschend auch den eSport.

Ein eigenes Team betreibt der heute 39-Jährige noch nicht, treibt im Zuge dessen aber die Planungen voran. Mit der eLigaSul startete Ronaldinho in diesem Bereich, seine FIFA- und PES-Teams sollen zukünftig unter dem Namen "R10" an den Bildschirmen für Erfolge sorgen.

Überdies erklärt der ehemalige Profi des FC Barcelona und AC Mailand, dass sich die Signifikanz des eSport in der Gesellschaft in der nächsten Zeit deutlich erhöhen wird.

Ronaldinho: "Ich weiß, dass Fußball riesig ist, und wir alle lieben ihn und möchten, dass er weiterhin der beste Sport ist. Aber ich glaube auch, dass der eSport-Markt sehr solide ist."

Und weiter: "Die Wachstumsmöglichkeiten sind unbegrenzt. Persönlich bin ich sehr stolz darauf, zum Ausbau dieser großartigen Disziplin beitragen zu können."

Nicht nur die aktive Zahl an FIFA-Spielern wächst stetig. Darüber hinaus steigt auch die Anzahl an Zuschauern, die sich Matches über Kanäle wie Twitch und Youtube anschauen.

» Arturo Vidal richtet mahnende Worte an Ousmane Dembele

» Carles Perez will Pedro Rodriguez nacheifern

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige