Newcastle United :Nach Aufstieg: Rafa Benitez kann sich Seitenhieb gegen Real Madrid nicht verkneifen

rafael benitez 7
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Werbung

Der spanische Fußballlehrer musste Real Madrid nur ein halbes Jahr nach seiner Anstellung wieder verlassen. Im Januar 2016  beerbte Zinedine Zidane ihn im Estadio Santiago Bernabeu.

Rafael Benitez heuerte wenig später bei Newcastle United an, konnte den Abstieg aus der Premier League aber nicht mehr verhindern. Doch der Chefcoach blieb trotz der Enttäuschung.

In dieser Woche erfüllte Benitez seine Mission und führte die Magpies zum Wiederaufstieg in die erste Liga. Die Fans feierten den Spanier beim Spiel gegen Preston.

Rafael Benitez sprach nach dem Aufstieg mit dem Radiosender CADENA SER und trat dabei nach gegen Real Madrid.

"Hier erhält mein Respekt und Wertschätzung für die Arbeit, die man leistet. Es gibt keine Machtspielchen im Hintergrund wie an anderen Orten", sagte Benitez mit Blick auf die Königlichen.

Hintergrund


Wie geht es nun für Rafael Benitez weiter? Der 57-Jährige ließ seine Zukunft offen. Im Fußball wisse man nie, was komme.

Fakt ist: Benitez hat Vertrag bis 2019. Der Übungsleiter fordert aber Verstärkungen für die Premier League. Angeblich will der Klub 80 Millionen Euro bereitstellen.