Paris Saint-Germain :Neymar: Einreiseverbot nach Frankreich?

neymar 2020 01 020
Foto: MDI / Shutterstock.com

Mindestens bis 11. Mai gilt in Frankreich die coronabedingte Ausgangssperre. Dies verkündete Emmanuel Macron am Montag in einer TV-Ansprache. Die Grenzen innerhalb und außerhalb der EU sind dicht.

Paris Saint-Germains Neymar befindet sich aktuell in seiner brasilianischen Heimat. Sollte keine besondere Einreisebestimmung erschlossen werden, werde es schwierig, dass Neymar das gleiche Trainingspensum wie seine Teamkollegen absolviert, spekuliert die Fachzeitung SPORT.

LE PARISIEN hält dagegen, berichtet, dass Neymar nicht so lange warten müsse, bis die Ausgangssperre aufgehoben werde.

Demnach müsse der 28-Jährige nur drei Kriterien zur Wiedereinreise erfüllen: Einen Wohnsitznachweis in Frankreich, eine gültige Aufenthaltserlaubnis und laut dem französischen Außenminister einen Privatjet, der in von Brasilianer nach Frankreich befördert.

Hintergrund


Neymar ist nicht der einzige Pariser Fußballer, der sich außerhalb Frankreichs befindet. Thiago Silva (Brasilien), Edinson Cavani (Uruguay) und Keylor Navas (Costa Rica) reisten ebenfalls in ihre Heimatländer.

Stand jetzt ist geplant, dass Ligue 1 und Co. ihren Betrieb am 17. Juni wieder aufnehmen. Wann genau der Restart erfolgt, kann aufgrund der ungewissen Lage aber nicht verlässlich bestimmt werden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!