Real Madrid :Neymar-Poker: Real macht einen wichtigen Schritt

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Dass in der Sache Neymar alles auf ein Transfer-Duell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona hinausläuft, war aufgrund der Berichterstattung in den vergangenen Wochen durchaus erwartbar. Die Königlichen haben offenbar inzwischen wieder die Nase vorn.

Wie die SPORT berichtet, ist Reals Vereinspräsident Florentino Perez einen wichtigen Deal mit einem spanischen Finanzinstitut eingegangen.

Dieser vergrößere den Spielraum, so dass keine weiteren Spielerverkäufe getätigt werden müssten, um Neymar zu holen.

Außerdem habe Perez eine positive Mitteilung von Spielervermittler Pini Zahavi erhalten. Demnach sei sein Klient Neymar bereit für einen Wechsel in die spanische Landeshauptstadt.

Dem nicht genug, soll in den kommenden Tagen eine Real-Offerte bei Paris Saint-Germain eingereicht werden.

Das Gebot wird auf eine Summe zwischen 100 und 120 Millionen Euro beziffert, zudem könnten ein oder gar zwei Profis inbegriffen sein.

Validiert wurde das sich angeblich in der Mache befindende Angebot von offizieller Seite bisher nicht.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige