Paris Saint-Germain :Neymar rät: Man sollte einen Ballon d'Messi einführen

Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Lionel Messi (32) hat es wieder getan: Der Barça-Superstar sammelte seinen sechsten Ballon d'Or als Weltfußballer ein. Damit zog er an Dauerrivale Cristiano Ronaldo (fünf Titel) vorbei.

Geht es nach Neymar, dann sollte es für Messi eine eigene Kategorie individueller Auszeichnungen geben.

"Messi ist ein unglaublicher Spieler. Er ist der beste, den ich je gesehen habe. Es ist nicht verwunderlich, dass er sechs Ballons d'Or gewonnen hat, weil er seit vielen Jahre auf dem höchsten Niveau  spielt. Es sollte einen Ballon d'Or nur für ihn geben", sagte der PSG-Star.

Neymar und Messi kennen sich aus vier gemeinsamen Jahren beim FC Barcelona. Seitdem sind die beiden Südamerikaner gut befreundet.

Auch der Abschied Neymars aus Barcelona 2017 zu Paris Saint-Germain konnte das Verhältnis der beiden Superstars nicht trüben.

Neymar wollte im vergangenen Sommer nach Katalonien zurückkehren, die Franzosen und Barça konnten sich aber nicht auf eine Ablösesumme einigen.

Anzeige

Leo Messi bedauerte in der Folge die verpasste Rückkehr seines Kumpels. Im Sommer 2020 könnte es mit Verspätung zur Wiedervereinigung der Stars kommen.

Dass er seinen Abschiedswunsch, der viele PSG-Fans sehr verärgerte, formulierte, bedauert Neymar im Rückblick nicht.

"Ich wollte niemanden verletzen, aber mein Kopf sagte, wenn du nicht glücklich bist, musst du gehen", blickt der teuerste Fußballer der Welt zurück.

» Neymar fragt Barça-Spieler über Quique Setien aus

» Kylian Mbappe erklärt, warum er gegen seinen Ex-Verein jubelte

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige