Paris Saint-Germain :Neymar-Saga war für Thilo Kehrer kein Thema

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Unglaublich viele Neymar-Stories grassierten in diesem Sommer. Sein kolportierter – und von ihm selbst forcierter – Wechsel zum FC Barcelona ging allerdings nicht über die Bühne.

Kontrovers diskutiert wurde vor allem bei seinem Stammklub Paris Saint-Germain. Zumindest von den meisten.

Thilo Kehrer tangierten die Meldungen überhaupt nicht, wie er dem KICKER verrät: "Mich hat’s komplett kalt gelassen. Es wurde in den letzten Jahren zum Trend, Transfergeschichten groß zu verkaufen. Klar, die Medien sind auch alle heiß darauf. Ich habe mich damit gar nicht befasst."

Der 23 Jahre alte Abwehrspieler sei zum Training gegangen und habe gesehen, dass Neymar unter der Mannschaft weilt: "Das war’s dann auch schon."

Während der Brasilianer mit vier Toren in fünf Spielen langsam sogar in der Fan-Gunst wieder nach oben steigt, läuft es für Kehrer ganz und gar nicht.

Der ehemalige Schalker schlägt sich seit Wochen mit einer hartnäckigen Fußverletzung herum. In der laufenden Runde absolvierte er daher nur zwei Spiele mit 165 Einsatzminuten.

» Sorgen um Neymar - Horror-Verletzung bei Gegner-Keeper

» David Beckham will Kylian Mbappe vertreten

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige